Spiegelbild als Tanzpartner

Spieglein, Spieglein an der Wand – Stadt verbessert Trainingsbedingungen für Tänzer

Den Arm noch etwas höher, das Bein elegant gestreckt,dazu ein strahlendes Lächeln: BeimTanzsport machen schon Nuancen in der Haltung den Unterschied aus. Nichtnur die Tanzpaare des TC Blau-Gold Langen profitieren deshalb von den verbesserten Trainingsbedingungen im Sportzentrum Nord. Die Stadt Langen hat den mit Parkett ausgelegten Gymnastikraum im ersten Stock durch die eine neue Spiegelwand deutlich aufgewertet. „Die Halle bietet für den Tanzsport optimale Trainingsbedingungen, egal ob Turnier- oder Breitensport“, sagt Blau-Gold-Trainer Manfred Staab.

An der sechs auf zwei Meter großen Spiegelfläche fällt auch der kleinste Fehler sofort ins Auge. „Da kann der Trainer manches x-mal erklären – ein Blick in den Spiegel und es geht einem ein Licht auf“, weiß Rüdiger Karl aus eigener Erfahrung. Der Sportwart des Tanzclubs trainiert mit seiner Partnerin und Ehefrau Birgitta die Standardtänzefür die Hessischen Landesmeisterschaften, die am Sonntag, 13. März, inder Neuen Stadthalle Langen ausgetragen werden. Der erste Vorsitzenden des TC Blau-Gold, Herbert Dreise, zeigt sich ebenfalls dankbar für die Aufwertung des Trainingsraums: „Ein Tanzsaal ohne Spiegel ist wie ein Tänzer ohne Tanzschuh. Zum Glück kümmert sich die Stadt Langen auch in Zeiten leerer Kassen gut um die Vereine.“

no images were found

Eingebaut hat die Spiegelwand eine Fachfirma unter Regie der Kommunalen Betriebe. Die Kosten für die Stadt belaufen sich nach den Worten von Joachim Kolbe, Fachdienstleiter Kultur und Sport, auf rund 4800 Euro. Finanziert werden konnte das Ganze aus dem Sportbudget durch Umschichtungen und unter Einbeziehung eines bereits früher bewilligten städtischen Zuschusses an den Tanzclub für den Kauf einer mobilen Spiegelwand, die dann aber doch nicht angeschafft wurde. Zusätzliches Geld ist nicht geflossen. Von dem Glanzstück profitiert nicht nur der Tanzclub. Auch andere Gruppen wie die Square-Dancer der Twirling Bats, die Tanzgruppe der SSG Langenund verschiedene Gymnastikgruppen können davor trainieren und für den Schulsport dürfte sie nach Kolbes Worten auch von Nutzen sein.

Fotos: Anne Reichel, Stadt Langen
Der Artikel erschien am 21.02.2011 in der Langener Zeitung

Pressemitteilung der Stadt Langen: Spieglein Spieglein an der Wand

Weitere Bilder vom Fotoshooting

HB2013_10
This entry was posted in Pressespiegel. Bookmark the permalink.