Ballgeflüster vom Herbstball 2011

Am 12. November fand in der Neuen Stadthalle Langen der jährliche Herbstball unseres Vereins statt. Hier eine kleine Nachlese:

Turnier zum Herbstball

Sieger des Hauptgruppe A-Turnieres (zweithöchste Leistungsklasse und Alter 19 bis 27 Jahre) wurde das Paar mit der Startnummer 3 Bergmann und Kosenkova (aus Bayern) vor Paar Nr. 2 Rudolph und Weingarten (aus Hessen) sowie Beneke und Schindler (aus Baden-Württemberg).

Bereits auf den Auswertungen der Vorrunde war erkennbar, daß das Paar Nr. 3 von den Wertungsrichtern deutlich vorne gesehen wurde. Diese Information lag natürlich nur der Turnierleitung vor.

no images were found

Die Siegerpokale wurden von Bürgermeister Frieder Gebhardt übergeben. Er sagte verschmitzt, ihm sei aufgefallen, daß sich die drei Paare trotz der großen Fläche häufiger gegenseitig auf den Zehen gestanden hätten. Das erinnere ihn irgendwie an sein Geschäftsfeld Kommunalpolitik.

Vor lauter Begeisterung vergaß die Tänzerin des Siegerpaares ihren schwarzen Umhang in der Umkleide.

Auftritt der Standardformation

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der vereinseigenen Standardformation, welche gegenüber dem Vorjahr mit neuer Musik “Madonna”, neuer Choreographie und neuen Kleidern auftrat. Das neue Programm überzeugte dermaßen, daß nach einer Zugabe gerufen wurde. Hierdurch hatte auch das Ersatzpaar – praktisch die Auswechselbank – die
Möglichkeit einmal zu tanzen.

Mit dem neuen Programm wird die Formation ab dem 14.01.2012 in der Regionalliga Süd zu Wettkämpfen antreten.

Publikumstanz und weitere Show-Auftritte

Eine Showeinlage gab es von Eren Dogan und Petra Kaupenjohann, welche einen Discofox vorführten. Nach einer Runde Publikumstanz zeigten beide den zweiten Teil, welcher zu Musik von Michael Jackson vorgeführt wurde. Auch optisch war der zweite Teil ein deutlicher Unterschied, da von schwarzer Kleidung auf weiße Anzüge mit Hut – auch für die Frau – umgestiegen wurde.

Eine Überraschung des Abends war das Kinderpaar Robin Passon und Mona Tamina Herth. Nach längerer Anlaufzeit ist es dem TC Blau-Gold Langen gelungen eine Kindertanzgruppe aufzubauen. Robin tanzt seit 1,5 Jahren, Mona seit einem guten halben Jahr. Beide gehen noch in die Grundschule.
Mona hat bereits durch Ballett tänzerische Vorkenntnisse. Dennoch berichtete sie von Lampenfieber, beim Auftritt hinderte sie das aber gar nicht. Tänzerunüblich zog sie ihren Herrn auf die Fläche – eigentlich führt der Herr.
Sie präsentierten ihr Können in einigen Standardtänzen und das Publikum folgte interessiert.

Die Langener Zeitung berichtet auch über den Herbstball in ihrem Artikel Teenager eine Klasse für sich.

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.